RME AVB TOOL

9,5‘‘ MADI-AVB-INTERFACE MIT HERVORRAGENDER ANALOGER KONNEKTIVITÄT

Das RME AVB Tool verfügt über 128 AVB-Kanäle, bis zu 128 MADI-Kanäle, vier analoge Eingangskanäle für Mikrofon-, Instrumenten- und Leitungssignale in hervorragender Konverterqualität und die gleiche Anzahl an analogen Ausgängen für Kopfhörer und Line-Out - ein wertvolles Multitool für verschiedene Anwendungen.
 

ROUTER, MIKROFONVORVERSTÄRKER, MADI-AVB-WANDLER UND MEHR

Das RME AVB Tool kombiniert MADI- und deterministische AVB-Netzwerk-Audiosignale mit vier hochauflösenden Mikrofon-, Instrumenten- und Line-Eingängen sowie einem Kopfhörerausgang und separaten Line-Ausgängen. Entsprechend dem RME-Konzept für maximale Vielseitigkeit und Verbindungsvielfalt haben die Entwickler das 12Mic im 19-Zoll-Format um 128 MADI-Ein- und Ausgangskanäle erweitert.

HOCHWERTIGE ANALOGE EINGÄNGE

Das AVB Tool ist ein transparenter Analogkonverter für die gängigsten Analogsignale in Kontrollräumen, Aufnahmestudios oder auf der Bühne: vier XLR-TRS-Combo-Eingänge mit ferngesteuerter Verstärkung von bis zu 75 dB in Schritten von 1 dB, +18 dBu Line-Eingangsempfindlichkeit , Hi-Z kann auf jedem Kanal aktiviert werden, ein Stereo-Kopfhörerausgang und zwei analoge Leitungsausgänge mit umschaltbarem Referenzpegel (+ 4 / + 19 dBu).

Die Stromversorgung erfolgt über ein externes Netzteil (mit verriegelbarem Stecker). Ein Kensington-Schloss bietet zusätzlichen Schutz vor Diebstahl.

Das AVB-Tool ermöglicht eine nahtlose Redundanz aller MADI-Signale, wenn der sekundäre MADI-Port mit demselben Signal wie der koaxiale MADI-Eingang gespiegelt wird. Für den Fall, dass keine Redundanz erforderlich ist, fungiert das (optionale) optische Singel- oder Multimode-MADI-Modul als einzelne MADI-I/O mit voller Bandbreite.

GIGABIT-AVB MIT 8 STREAMS

AVB-seitig wurde die Anzahl an verfügbaren Streams im RME AVB Core verdoppelt. Damit ermöglicht das AVB Tool nun acht Streams im AM824-Format (Legacy AVB) oder im High Performance AAF-Format (MILAN-kompatibel), inklusive konfigurierbarer Größe und Format pro Stream. Über sämtliche Streams hinweg lassen sich somit bis zu 128 Audiokanäle senden und empfangen.

Das AVB Tool verwendet die gleichen Eingangsstufen wie die ersten vier Kanäle des 12Mic und kombiniert Komponenten des Fireface UFX II und UFX+ in einem neuen AD-Wandler, ergänzt um aktivierbare Hi-Z-Eingänge, symmetrische Stereo-Line-Eingänge sowie zwei symmetrische Line-Ausgänge für das Monitoring auf der Frontseite.

 

PLUG’N’PLAY – SCHNELLE NUTZERINTERAKTION

Alle Gerätezustände lassen sich mittels Drehgeber und mehreren Tastern unmittelbar über die Frontplatte steuern und bieten einen komfortablen und direkten Zugriff auf sämtliche Funktionen. Darüber hinaus können die RME AVB-Geräte über ein Web-Interface oder eine beliebige Netzwerk-Verbindung (inkl. W-LAN) umfassend ferngesteuert werden und ermöglichen das schnelle Erstellen von Gain-Gruppen, das Aktivieren/Deaktivieren der Phantomspeisung sowie das Routen von Signalen auf den Kopfhörerausgang zu Monitoringzwecken.

Die integrierte Routing-Matrix ermöglicht das schnelle Routen jedes analogen Eingangs – sowie aller digitalen Signale und AVB-Streams – direkt auf den Kopfhörerausgang. Auf diese Weise gestaltet sich die Lösung von Signal-, Clocking-, Verbindungs- oder anderen Problemen einfach und effizient.

 

STEADYCLOCK FS

Für digitales Audio ist die Taktung, oft „Clocking“ genannt, von entscheidender Wichtigkeit. Sie bildet die Referenz für die Abfolge der Audio-Bits. Leider ist dieser Referenztakt oft nicht so stabil, wie er theoretisch sein sollte. Das AVB Tool bietet deshalb die volle SteadyClock FS Unterstützung für niedrigsten Jitter und höchste Jitterimmunität.

Das garantiert hervorragende Leistung in allen Clock Modi und eine qualitative hochwertige analoge Konvertierung, damit Sie Ihren Mix so hören, wie er auch tatsächlich klingt. Die digitale Formatkonvertierung in RME Produkten erfolgt ohne Verlust oder Beeinträchtigung, und SteadyClock FS stellt sicher, dass immer ein präzises Klangbild ohne Beeinträchtigung ausgegeben wird. Dies hilft bei der Optimierung von Aufnahmen und Mischungen, denn dadurch bekommt das Klangspektrum insgesamt mehr Tiefe und Klarheit.

 

Menu