Choose your language

RME HDSPe MADI FX

390-KANAL 192 KHZ TRIPLE MADI PCI-EXPRESS-KARTE

Die HDSPe MADI FX setzt einen neuen Meilenstein unter den RME-Audio-Interfaces. Nie zuvor gab es eine derart performante und zugleich mächtige Multikanal-Computerschnittstelle. 390 Kanäle!

Drei MADI I/Os - zweimal optisch und einmal koaxial - werden von einem AES/EBU I/O und einem analogen Monitorausgang begleitet. Hinzu kommen ein Wordclock-I/O und insgesamt vier MIDI I/Os. Die komplette Technologie sowie alle Anschlüsse finden sich RME-typisch hochkonzentriert auf kleinstem Raum. Es wird lediglich ein PCIe-Slot auf dem Motherboard, sowie eine zweite freie Slotöffnung am Computer benötigt.

Um RMEs weltweit einzigartige Low-Latency-Performance auch mit derart vielen Kanälen zu garantieren, wurde ein neuer, modularer High-Tech Audio-Core entwickelt, der mehr als die dreifache Kanalzahl des bisherigen RME-MADI-Flaggschiffs verarbeitet, und dafür sogar eine noch geringere Systemlast benötigt. Einen leistungsfähigen Computer vorausgesetzt, lassen sich selbst bei Einsatz aller 390 Kanäle rekordverdächtige Latenzen von bis zu 32 Samples nutzen. Eine ausgefeilte Effizienztechnologie schaltet automatisch Kanäle, die aktuell nicht genutzt werden, in der Hardware ab, so dass diese keinerlei Rechenleistung benötigen. Mit einem einfachen Stereosignal wird der Computer nicht stärker belastet als mit einer simplen Stereo-Karte - trotz eines professionellen Multikanal-Systems mit fast 400 Kanälen!

Die neue Core-Technologie geht Hand in Hand mit einer speziellen TotalMix FX-Version, um die enorme Kanalzahl effizient und praxisgerecht nutzen zu können. Neben zahlreichen Performanceoptimierungen, die den 4096-Kanal Mixer der MADI FX genau so flüssig reagieren lassen, wie sein vom Fireface UFX bekanntes Gegenstück (1800 Kanäle), und einem schnelleren DSP für eine höhere Anzahl an EQs und Kompressoren, betrifft dies vor allem die Handhabbarkeit der schieren Masse an Kanälen. Eine neue Hide-Technik erlaubt es, unbenutzte Kanäle optisch auszublenden. Hide-Setups lassen sich speichern und jederzeit laden, um beispielsweise per Mausklick zwischen der Anzeige des Drum- und des kompletten Band-Mixes zu wechseln.

Ausgestattet mit der 192-kHz-Effektengine des Fireface UFX, und einem noch schnelleren DSP, lässt sich ein latenzfreies Monitoring mit zahlreichen EQs, Dynamikkompressoren, sowie Hall und Echo direkt auf der Karte erstellen, völlig unabhängig von der laufenden DAW-Software.

Die integrierte TotalMix-Matrix erlaubt zudem ganz nebenbei den Einsatz der MADI FX als MADI Router. Im Gegensatz zu den meisten Routerlösungen kann dabei jeder Kanal einzeln beliebig geroutet werden - und zwar auch mit beliebigem und pro Routing unterschiedlichem Gain. Natürlich lassen sich die zusätzlichen MADI-Ports auch per TotalMix zur Weiterleitung oder Neuzusammenstellung der an den Inputs hereinkommenden Signale nutzen. TotalMix unerreichte Flexibilität verwandelt jeden denkbaren Anwendungsfall in praktische Realität.

RMEs einzigartige Seamless Redundancy Operation nutzt die 3 MADI I/Os, um professionellen Anwendern einen fehlersicheren Redundanz-Modus zur Verfügung zu stellen. Im SRO-Modus arbeitet die Karte als Single-MADI-Input-Device zur Aufnahme von bis zu 64 Kanälen, die beiden anderen I/Os stehen für die redundante Datenübertragung zur Verfügung. Bei Ausfall des MADI-Eingangs wird automatisch auf einen der beiden anderen Eingänge umgeschaltet. Der Audio-Strom wird dabei nicht unterbrochen. Ein Wechsel oder die Synchronisation auf eine andere Clock-Quelle ist nicht erforderlich. Die durch einen externen Fehler verursachte Unterbrechung wird auf wenige Samples reduziert.

Hinzu kommen aktive Jitter-Unterdrückung, RMEs einzigartiges Meter- und Analyse-Werkzeugset DIGICheck - inklusive des neu integrierten EBU R128 Meterings - und der nahezu identische Betrieb unter Windows und Mac OS.

ANSCHLÜSSE

  • PCI-Express-Karte
  • 194 Eingangs- / 196 Ausgangskanäle = 390 Kanäle
  • 3 x MADI I/O (2 x optisch + 1 x koaxial)
  • AES/EBU I/O (via Breakoutkabel)
  • 3 x virtueller MIDI I/O über MADI1 x MIDI I/O über 5-pol DIN (Breakout-Kabel)
  • Stereo Analog Out
  • Wordclock I/O
  • TotalMix FX mit 192 kHz-Effekt-Engine

Option:

Die OPTO-X ergänzt die HDSPe MADI FX Karte um einen weiteren optischen Ein- und Ausgang.


ZUBEHÖR

ALVA MADI OPTICAL Kabel Simplex

ALVA MADI OPTICAL Kabel Dublex

Menu