Apogee -  Komprimierung mit HypeMic
Wenn Du darum ringst, Deine Musikaufnahme, Deinen Podcast oder Deinen Livestream mit einem präsenten und druckvollen Sound aus der Masse hervorzuheben, hast Du vielleicht schon gehört, dass "Kompression" Dir hilft, Deine Ziele zu erreichen. Apogee HypeMiC's eingebaute Kompression macht genau das.

Apogee hat alle möglichen Formulierungen ausprobiert, um Kompression zu beschreiben - es ist "die Reduzierung des Dynamikbereichs", es ist "das Zusammendrücken des Audios", es ist der "Schliff, den man im Radio hört" - aber am Ende ist der beste Weg, Kompression zu verstehen, sie in Aktion zu hören.

Apogee hat den in LA ansässigen Singer-Songwriter Joel Taylor gebeten, einen ganzen Track nur mit HypeMiCs aufzunehmen, und so hat Apogee jedes Instrument und jede Gesangsaufnahme mit einem Paar HypeMiCs aufgenommen die sorgfältig positioniert um seine Performance exakt einzufangen. Mit einem entscheidenden kleinen Unterschied, bei einem Mikro war die Kompression eingeschaltet, bei einem nicht - Wissenschaft, meine Freunde!
Die Techniker bemerkten etwas Interessantes an den Lead-Gesangsspuren - selbst wenn die Spitzenpegel beider Spuren genau aufeinander abgestimmt waren (mit anderen Worten, die lauteste Note jeder Spur war auf den Metern der Audiospuren auf exakt den gleichen Pegel eingestellt) - der komprimierte Gesang hatte einen druckvollen, direkten Charakter, der das Mischen viel einfacher machte. 

Hört euch den endgültigen Mix an - alles wurde mit einem einzigen HypeMiC aufgenommen, einschließlich Klavier, Bass, Gitarren, Gesang und sogar das Schlagzeug - ein einziges Mikrofon! Wir wählten das komprimierte Mikrofon für Bass, Schlagzeug, eine Gitarre und Gesang, während wir das unkomprimierte Mikrofon für das Klavier und die andere Gitarre wählten.
 

Lade die rohen Tracks herunter, um sie selbst zu hören! Zieh sie in Deine Lieblings-DAW und drücke die Fader nach oben. Stell Dir Deine Kreativität vor, die Du mit einem so einfachen und gut klingenden Profi-Tool entfesselt hast!

 

Menu