RME
ADI-8QS

192 kHz, 8-Kanal High-End
AES ADAT MADI AD/DA-Wandler

RMEs ADI-8 QS ist ein 8-kanaliger High-End AD/DA-Wandler mit konkurrenzloser Ausstattung. Das Gerät vereint exzellente analoge Schaltungstechnik mit überragenden Low Latency AD/DA-Wandlern der neuesten Generation, und bietet im Zusammenspiel mit der integrierten SteadyClock eine AD- und DA-Wandlung auf allerhöchstem Niveau.

Analoge und digitale Limiter, vier Hardware-Referenzpegel bis zu +24 dBu, AES/EBU und ADAT I/O (optional MADI I/O) mit bis zu 192 kHz, Fernbedienung über MIDI, digitales Input und Output Trimming für volle Pegelkalibrierung, Lautstärkeeinstellung gesamt und gesamt relativ für alle 8 analogen Ausgänge, digitaler Durchschleifmodus, Betrieb über einen grossen Netzspannungsbereich und viele weitere Merkmale machen den ADI-8 QS einzigartig.

Die I64 MADI Karte erweitert den ADI-8 QS um einen 64-kanaligen MADI Ein- und Ausgang und einen flexiblen Digital Patch Mode, basierend auf Blöcken von 8 Kanälen.
RME ADI-8QS

Ausstattung & Highlights

  • 8 x Analog I/O (bis +24 dBu
  • 4 x AES/EBU I/O (8 Kanäle @ 192 kHz)
  • 2 x ADAT I/O (8 Kanäle @ 96 kHz)
  • MIDI I/O
  • Wordclock I/O
  • optional: MADI I/O (I64 MADI Card)
  • Digital Input/Output Trim über einen Bereich von 6 dB pro I/O
  • Analoger und digitaler Limiter auf AD-Seite zuschaltbar
  • 16 LED Level Meter mit jeweils 7 LEDs
  • einschliesslich Fernbedienung für Store/Recall, Lautstärke und DIM
  • SyncCheck, einzigartige Technik zur Prüfung der Clock-Synchronität
  • Speicherung aller Einstellungen
  • Komplett Fernbedienbar
RME ADI-8QS

Low Latency

Im ADI-8 QS benutzt RME sehr hochwertige AD-Wandler von Cirrus Logic, mit herausragendem Rauschabstand und Klirrfaktor. Was sie aber besonders von allen anderen ADCs unterscheidet ist das innovative digitale Filter, welches eine Verzögerung von nur 12 Samples in Single Speed (0,25 ms), 9 Samples in Double Speed (0,09 ms), und 5 (!) Samples in Quad Speed (0,026 ms) verursacht.
 
Diese Werte sind weniger als ein Viertel dessen was selbst deutlich teurere Geräte aufweisen, und damit ein wichtiger Schritt zur weiteren Reduzierung der Latenz im rechnergestützten Studio. Bei Double Speed und Quad Speed kann man die hier erzeugte Latenz schlicht komplett vergessen. Der DA-Wandler liegt mit 5 bis 10 Sample Delay auf gleichem Niveau, um analoges Digital-Monitoring in echtes Analog-Monitoring zu verwandeln.

OPTIONAL: I64 MADI CARD

Die I64 MADI Card erweitert den ADI-8 QS um einen 64-kanaligen MADI Ein- und Ausgang und einen flexiblen Digital Patch Mode.
 
MADI dient als optionale Clockquelle (Sektion Clock, OPTN), Signalquelle des DA-Wandlers, Ziel der AD-Wandlung, und zum Durchschleifen. Da der ADI-8 QS nur 8 Kanäle belegt, schleift die I64 MADI Card bis zu 56 Kanäle durch. Auf dieser Basis arbeitet die serielle Kaskadierung des QS. Eingehende Daten gelangen 1:1 zum Ausgang, nur ein Achterblock wird durch die Daten des ADI-8 QS ersetzt. Auf diese Weise lassen sich bis zu 8 ADI-8 QS per MADI seriell verkabeln. Am Ausgang des achten Gerätes stehen dann 64 Kanäle gebündelt in einer Leitung zur Verfügung. Bei serieller Verkabelung mehrerer Geräte beseitigt die Funktion Delay Compensation einen Sample-Versatz zwischen den Geräten.
 
Der ADI-8 QS ist auch über MADI fernsteuerbar. Gleichzeitig werden MIDI-Daten per MADI übertragen.
 
Zusätzlich ermöglicht die i64 Card einen Digital Patch Mode, der ein freies Routen aller I/Os basierend auf Blöcken von 8 Kanälen ermöglicht (erfordert i64 MADI Card mit 2 Sync LEDs unfd Firmware 3.0 oder höher). Ausführlichere Informationen finden Sie im Handbuch des QS.

OPTIONAL: I64 MADI CARD

Die I64 MADI Card erweitert den ADI-8 QS um einen 64-kanaligen MADI Ein- und Ausgang und einen flexiblen Digital Patch Mode.
 
MADI dient als optionale Clockquelle (Sektion Clock, OPTN), Signalquelle des DA-Wandlers, Ziel der AD-Wandlung, und zum Durchschleifen. Da der ADI-8 QS nur 8 Kanäle belegt, schleift die I64 MADI Card bis zu 56 Kanäle durch. Auf dieser Basis arbeitet die serielle Kaskadierung des QS. Eingehende Daten gelangen 1:1 zum Ausgang, nur ein Achterblock wird durch die Daten des ADI-8 QS ersetzt. Auf diese Weise lassen sich bis zu 8 ADI-8 QS per MADI seriell verkabeln. Am Ausgang des achten Gerätes stehen dann 64 Kanäle gebündelt in einer Leitung zur Verfügung. Bei serieller Verkabelung mehrerer Geräte beseitigt die Funktion Delay Compensation einen Sample-Versatz zwischen den Geräten.
 
Der ADI-8 QS ist auch über MADI fernsteuerbar. Gleichzeitig werden MIDI-Daten per MADI übertragen.
 
Zusätzlich ermöglicht die i64 Card einen Digital Patch Mode, der ein freies Routen aller I/Os basierend auf Blöcken von 8 Kanälen ermöglicht (erfordert i64 MADI Card mit 2 Sync LEDs unfd Firmware 3.0 oder höher). Ausführlichere Informationen finden Sie im Handbuch des QS.

RME ADI-8 QS

HIGH-END AES ADAT MADI AD/DA-WANDLER

RME ADI-8 QS

192 KHZ 8-KANAL HIGH-END AES ADAT MADI AD/DA-WANDLER

Menu