Choose your language

Die DTOX-32 Breakout-Konsole ist die optimale Erweiterung für digitale Mehrkanalschnittstellen.

Sie beinhaltet zwei Sets von jeweils D-sub auf 4 x XLR Male und 4 x XLR Female. Sie ersetzt damit übliche Breakoutkabel D-sub auf XLR mit einem professionellen, stabilen, zuverlässigen Rack-montierten System. DTOX-32 ist pinkompatibel zu den Formaten TASCAM (=RME) und Yamaha für AES/EBU Breakouts.

Rack-Montage

DTOX-32 (und auch DTOX-16) besitzt abnehmbare Rackwinkel und kann sowohl vorder- als auch rückseitig im Rack montiert werden.

Änderung der Pinbelegung an den D-sub 25 Anschlussbuchsen

DTOX-32 kann für 2 verschiedene Belegungsstandards konfiguriert werden, im TASCAM-kompatiblen Format und im YAMAHA-kompatiblen Format. Sofern nicht anders bestellt, ist im Auslieferungszustand das TASCAM (RME) Format belegt. Die jeweilige Pinbelegung wird durch Umstecken einer internen Steckverbindung im Gehäuseteil mit den XLR-Anschlüssen erreicht.

Fireface UFX II 60-Kanal, 24-Bit/192kHz high-end USB Audio Interface

Dieses so einmalige wie überragende Audiosystem ermöglicht das Überspielen analoger und digitaler Audiodaten von praktisch beliebigen Quellen direkt in Ihren Computer. Zahlreiche einzigartige Merkmale, durchdachte Settingsdialoge, eine überragende und unglaublich flexible Mixer- und Monitoring-Lösung, professionelle DSP Effekte, sowie exzellente analoge Schaltungen mit neuesten digitalen Wandlern stellen das Fireface UFX II an die Spitze aller Computer-basierten Audio Interfaces.

Fireface UFX II Features

Seine außerordentliche Flexibilität und Kompatibilität, das eingebaute DURec (direktes Aufnehmen auf USB), die legendäre RME 'Low Latency'-Hardware und Treiber machen das Fireface UFX II zu einem Audiosystem, das gleichermaßen ambitionierte Heimanwender wie auch professionelle Tonstudios anspricht.

Mit 60 Audiokanälen (30 Eingänge und 30 Ausgänge), Unterstützung von Samplefrequenzen bis zu 192 kHz und der Flexibilität durch den USB-Anschluss stellt das Fireface UFX II die Ideallösung für einen breitgefächten Einsatz im Bereich Recording, Mixing und Monitoring dar.

Die exzellente Flexibilität erlaubt es, das UFX II in eine schier unbegrenzte Anzahl von Arbeitsumgebungen nahtlos einzubinden. Analog, ADAT, AES, SPDIF und USB-2 sind Standard beim Fireface UFX II. Genauso beeindruckend ist die Kanal-Anzahl: 12 analoge, 16 ADAT und 2 AES Kanäle bieten jeweils 30 Ein- und 30 Ausgänge. Dank USB-2-Anschluss kann das UFX II auch mit der optinal erhältlichen RME ARC USB (Advanced USB Remote Control) betrieben werden.

Verbessertes DURec (Direktes Aufnehmen auf USB)

Die Frontseite des Fireface UFX II bietet DURec mit Hardware der zweiten Generation und verbesserter USB-Funktionalität und Kompatibilität, sodass selbst mit langsameren oder partitionierten USB-Laufwerken maximale Zuverlässigkeit gewährleistet ist. 

UFX II Anschlüsse

  • 30 Eingangs / 30 Ausgangskanäle
  • 12 x Analog I/O
  • 4 x Mic/Instrument Preamp (digital steuerbar)
  • 1 x AES/EBU I/O
  • 2 x ADAT I/O (oder 1 x ADAT I/O plus 1 x SPDIF I/O optisch)
  • 1 x Word Clock I/O
  • 2 x MIDI I/O
  • 1 x USB 2.0
  • TotalMix FX
  • optional: Advanced Remote Control USB

THE COMPACT LOADBOX AND AMP DI

The Torpedo Captor…

… is the little brother of the award-winning Torpedo Reload. The Torpedo Captor is an easy to use reactive Loadbox perfect for unleashing your favorite tube amp in a variety of modern applications and venues. If you just require attenuation from your amp to your cab, Captor has you covered. And if you want an easy and modern way to record your tube amp, Captor is simply “load” and record.
The concept

You love the sound of your amplifier pushed right to the magic sweet spot where the best tones are. Until now, the only available option was blasting your sound through a 4×12″ to properly excite a microphone. Enter Torpedo, the simplest and most realistic way to get your sound to your audience. Use the amp you love!

Everything that makes a real amp rule over all the other alternatives is retained. You can even record silently late at night. Gone is the backache from the loadout, complaints from neighbours, venue staff or even bandmates and the frustration of not being able to sound at one’s best trying to reduce the volume.

Torpedo Captor was designed to cover the needs of direct recording or miking any kind of guitar or bass amp, in a live or studio situation.

 

Format, versions

The Captor is the size of a large DI box, so you can conveniently place it on your pedalboard or on top of your amp. The Captor comes in 4, 8 or 16 Ohm versions, make sure to get the one that matches with your amp.

66-Kanal 192 kHz USB Audio Interface

Dieses besonders kompakte, portable Audio-Interface (nur 220g leicht) ermöglicht das Überspielen digitaler Audiodaten in Windows- und Mac-Computer. Dank modernster Plug & Play Technologie gestaltet sich die Installation auch für den unerfahrenen Anwender sehr einfach. Zahlreiche einzigartige Merkmale wie auch RMEs robuste Treiber ermöglichen einen schnellen, effizienten und komfortablen Einsatz des Digiface USB.

Die ARC USB wird per USB mit dem Computer verbunden und kommuniziert direkt mit TotalMix FX. Sie ist mit 15 frei zuweisbaren, beleuchteten Tastern, einem Encoder-Rad und einem Klinkenstecker zum Anschließen eines Fußschalters ausgestattet.

Die ARC USB ist eine USB 1.1 MIDI-Fernbedienung für das Fireface UFX+. Da sie als Gerät der UAC 1 Klasse arbeitet ist sie nativ kompatibel mit Windows und Mac OS X. Sobald sie im Betriebssystem angemeldet ist, wird die ARC USB automatisch von TotalMix FX erkannt, die Kommunikation zur Steuerung des UFX+ findet per einfacher MIDI-Befehle statt.

MADE TO JAM

MASCHINE JAM ist das moderne digitale Instrument – der schnellste Weg von der Inspiration zur Realisierung. Halte Deine Ideen fest und entwickle Deine Tracks in einem intuitiven Produktionssystem. Sequenziere und arrangiere in Echtzeit auf einer mehrfarbigen 8x8 Click-Pad-Matrix. Acht Dual-Touch Smart Strips lassen Dich Sounds auf inspirierende Weise (per)formen. Nutze die Power der enthaltenen MASCHINE Software, um alles miteinander zu verbinden.

136-Channel MADI USB interface

2015 erschien das RME Babyface Pro und wurde begeistert aufgenommen. Inzwischen ist es zum neuen Standard für hochwertige Desktop-Aufnahmen avanciert. Dank überragendem Klang, hochwertiger Verarbeitung und professionellen Anschlussmöglichkeiten ist es die erste Wahl von Produzenten, Tontechnikern und Künstlern auf der ganzen Welt.

Nur ein Jahr später bringt RME das Babyface Pro auf ein neues Level: Das RME MADIface Pro hat das gleiche Gehäuse mit ansprechender Optik und integrierten XLR-Anschlüssen sowie analogen I/Os, verfügt aber anstelle des ADAT I/O über einen MADI-Port. Das Ergebnis sind 64 Kanäle mit kristallklarer Audioübertragung über ein einziges Kabel – und das mit einem Interface, das bequem neben dem Computer in einer Notebook-Tasche Platz findet.

Dank des durchdachten, kompakten Designs und der vielseitigen Anschlüsse ist das MADIface Pro das perfekte mobile Werkzeug, wenn kompromisslose Audioqualität gefragt ist. Neben ferngesteuerten Anwendungen und dem Einsatz in Rundfunk und Industrie ist das RME MADIface Pro auch die optimale Komplettlösung für Studios.

Grundlegende Funktionen

Zwei analoge Mic/Line-XLR-Eingänge, zwei XLR-Line-Ausgänge, zwei universelle Klinkeneingänge für Line-Signale oder Instrumente sowie 2 Stereo-Klinkenausgänge für Kopfhörer mit niedriger und hoher Impedanz bieten alle Anschlussmöglichkeiten, die für Projekte im Studio oder unterwegs nötig sind.

Dank TotalMix FX stehen zudem parametrische 3-Band-EQs, Reverb/Echo sowie unbegrenzte Misch- und Routing-Optionen zur Verfügung. Ein MIDI I/O vervollständigt die Feature-Liste mit voller DAW-Kompatibilität. Das Gerät kann ‚Bus-Powered’ per USB mit Strom versorgt werden und benötigt üblicherweise keine zusätzliche Stromversorgung außer wenn der MADI I/O verwendet wird.

MADI I/O

Der optische MADI I/O bietet 64 Ein- und Ausgänge sowie Sample-Raten von bis zu 192 kHz. Er ist vollständig kompatibel mit TotalMix FX, die analogen I/Os stehen simultan zur Verfügung – so sind insgesamt 68 Eingangskanäle und 68 Ausgangskanäle per USB 2 vorhanden.

Aufgrund des erhöhten Strombedarfs hat RME einen verzögerten Start des MADI-Sender/Empfängers beim Hochfahren implementiert sowie eine Option, ihn temporär auszuschalten wenn er nicht benötigt wird. Das MADIface Pro wird inklusive einem externen Netzteil mit verriegelbarem Stecker ausgeliefert.

Stand-Alone Modus

Wenn es nicht an einen Computer angeschlossen ist, aktiviert das RME MADIface Pro den Stand-Alone-Modus. Die einfach zu bedienende Benutzeroberfläche ist mit dedizierten Tastern und vier Pegelanzeigen ausgestattet. Diese gehören ebenso wie die unabhängige Speicherung aller Einstellungen zu den beliebten Features, die inzwischen zum festen Bestandteil des Workflows vieler Anwender des Babyface Pro geworden sind.

Im Stand-Alone-Modus ist eine überaus nützliche Monitoring-Funktion für MADI verfügbar. Die MADI-Kanäle 1 bis 64 werden unverändert vom Eingang zum Ausgang übertragen (aber von der MADIface Pro SteadyClock III aufgefrischt). Optional können die Kanäle 1/2 durch die Eingangssignale 1/2, 3/4, MADI 1/2 oder einen benutzerdefinierten Mixdown all dieser Kanäle ersetzt werden. Die analogen Ausgänge können genutzt werden, um jedes beliebige MADI-Kanalpaar abzuhören.

RME USB 2.0

Die RME Technologie zur Signalübertragung auf professionellem Niveau über USB 2.0 ist die Grundlage für die Fähigkeit des MADIface Pro, 60 Kanäle gleichzeitig aufzunehmen und wiederzugeben und das mit Buffer-Größen von nur 32 Samples (Wert hängt vom verwendeten Computer ab). Das MADIface Pro kann im Class-Compliant-Modus genutzt werden und bietet dann 24 I/O-Kanäle (4 analoge, 20 MADI) auf dem iPad™. Diese professionelle mobile Lösung kann ganz unkompliziert über die optionale RME iOS-App TotalMix FX for iPad™ eingestellt und bedient werden, die im App Store erhältlich ist.

High-End 768 kHz 2 Kanal AD/DA Wandler

Mit dem ADI-2 Pro stellt RME im Jubilaeumsjahr einen AD/DA-Wandler der Referenzklasse vor, der USB-2.0-DAC, USB-2.0-Interface und hochwertigen Kopfhoererverstaerker vereint. Mit seinem praxisnahen Design, seinen exzellenten technischen Eigenschaften, seinen durchdachten Funktionen und seiner kristallklaren, transparenten Signalfuehrung ist er das perfekte Werkzeug fuer Mastering- und Messanwendungen sowie fuer audiophile Anwender.

Der ADI-2 Pro verfuegt ueber hochwertige Komponenten und durchdachte Schaltungen in einem praktischen Gehaeuse mit halber Rackbreite. Dank dem durchdachten RME Plug & Play-Konzept laesst sich der Wandler mit seinen umfangreichen Features im Handumdrehen einrichten und einsetzen. Abhaengig von den verwendeten Anschluessen schaltet der ADI-2 Pro automatisch in den Betrieb als AD/DA-Wandler, als USB-Interface oder als analoger Vorverstaerker. Natuerlich laesst sich der gewuenschte Modus bei Bedarf auch manuell auswaehlen.

Analog oder digital  -  eine Fuelle an Moeglichkeiten

Der ADI-2 Pro ist mit zwei als XLR/Klinke-Kombibuchsen ausgefuehrten, servosymmetrischen Analogeingaengen ausgestattet. Darueber hinaus bietet er separate symmetrische und unsymmetrische Ausgaenge als XLR und Klinke, zwei ‚Extreme Power'-Stereo-Kopfhoererausgaenge an der Vorderseite, einen mit ADAT kompatiblen optischen SPDIF I/O sowie koaxiales SPDIF (Cinch) und AES I/O (XLR) per mitgelieferter Kabelpeitsche. Diese umfangreichen Anschlussmoeglichkeiten erlauben hochwertige und flexible Signaluebertragung ohne Kompromisse.

Der USB-2.0-Anschluss ist komplett Class Compliant (UAC 2) und erlaubt die Verbindung mit kompatiblen iOS-Geraeten, darueber hinaus wird er fuer Firmware-Updates genutzt. Neben einem externen Netzteil mit verriegelbarem Stecker ist auch batteriebetriebener Betrieb moeglich, was sowohl die mobile Nutzung als auch galvanisch getrennte Anwendungen erlaubt.

Perfekter Signaleingang und Klangwiedergabe

Ein integrierter Sample-Rate-Wandler und die aktuellste RME SteadyClock III Technologie eliminieren effektiv alle Clocking-Probleme zwischen SPDIF und AES. Dank der fortschrittlichen AD/DA-Wandler und dem von RME selbst entwickelten FPGA-basierten Class-Compliant-Kern bietet der ADI-2 Pro Sample-Raten von bis zu atemberaubenden 768kHz sowohl fuer die zwei AD-Wandlungskanaele als auch die vier DA-Wandlungskanaele

Hochaufloesende Anzeigefunktion

RME hat den ADI-2 Pro mit zahlreichen einzigartigen Features ausgestattet, die bei keinem vergleichbaren Geraet zu finden sind. So stehen unter anderem parametrische 5-Band-EQs fuer komplett individuelle Klanganpassung, eine einstellbare Bass/Treble-Steuerung mit Schnellzugriff, eine binaurale Crossfeed-Funktion, ein einstellbares Lautheitsfilter, waehlbare AD/DA-Filter und vier diskrete I/O-Referenzlevel zur Verfuegung.

Professionelle Features wie M/S-Verarbeitung, Stereobreite und Phasenumkehr sowie volle Kontrolle ueber alle Einstellungen inklusive Speicherfunktion sind ebenfalls vorhanden. Zudem bietet der beliebte RME Spectral Analyzer, ein 30-Band-Analysewerkzeug mit Biquad-Filter, unerreichte musikalische Visualisierung, die auf der hochaufloesenden IPS-Anzeige optimal dargestellt wird.

‚Extreme Power'-Kopfhoererausgaenge

Ein neu entwickelter Kopfhoererverstaerker ueberzeugt mit 0,1 Ohm Ausgangsimpedanz, einem maximalen Ausgangspegel von +22 dBu und einer maximalen Ausgangsleistung von 2,2 Watt  -  pro Kanal! Die Kopfhoererausgaenge bieten ebenso wie die Line-Ausgaenge einen Rauschabstand von 120 dB und garantieren so ein Hoererlebnis ohne Brummen und Rauschen.

Das Fireface UFX+ öffnet das Tor zu zahlreichen digitalen und analogen I/O-Lösungen von RME sowie Drittanbietern. Es bietet mehr analoge Kanäle und Routing-/Misch-Optionen im Digitalbereich mit zahlreichen Quellen – so ergeben sich viele flexible Möglichkeiten. Es können auch mehrere externe MADI-Geräte in Reihenschaltung angeschlossen werden. Um MADInoch flexibler zu machen, ist das Fireface UFX+ mit einigen Features im typischen Stil von RME ausgestattet. So ist beispielsweise im USB-2-Modus, der auf 30 I/O-Kanäle limitiert ist (12 analoge plus 16 ADAT plus AES), weiterhin der MADI I/O über den integrierten Mixer TotalMix FX verfügbar. Der Word Clock I/O (BNC) kann auf MADI I/O (koaxial) umgestellt werden und ein spezieller Split-Modus unterstützt sogar die Verwendung beider MADI I/Os gleichzeitig mit jeweils 32 optischen und koaxialen Kanälen.

 
Menu