Choose your language

MUTEC MC-3+ SMART CLOCK USB

Außergewöhnlicher Audio-Re-Clocker, audiophiles USB-Interface & Lowest-Jitter Master Clock

USB-Audio in klanglich neuer Dimension

Für die heutigen Computer-basierten Musikquellen ist das USB-Interface die am häufigsten genutzte Schnittstelle zur Übertragung von digitalem Audio. Doch der einfachen Handhabung gegenüber stehen für den Musikliebhaber oder professionellen Workstation-Anwender die oftmals nicht ausreichenden klanglichen Qualitäten. Es ist auch hinlänglich bekannt, daß selbst anerkannte DA-Wandler nicht in der Lage sind, über ihre USB-Schnittstellen empfangenes Audiomaterial klanglich auf höchstem Niveau wiederzugeben, weshalb die Nutzung der digitalen Audioeingänge bevorzugt wird und zu hörbar besseren Ergebnissen führt.

Ultimative Konnektivität und flexibelste Konvertierungen

Der MC-3+ Smart Clock USB ermöglicht bidirektionale Audioformatkonvertierungen (halb-duplex) zwischen USB-Audio-Streams, AES3-, AES3id- und S/P-DIF-Signalen. Dafür bietet er nicht nur digitale Audioausgänge, wie die meisten anderen Geräte am Markt, sondern auch ein vollständiges Set an digitalen Audioeingängen für AES3, AES3id und S/P-DIF mit BNC-, RCA- und optischen Schnittstellen. USB-seitig empfangene Audio-Streams werden grundsätzlich zu fünf digitalen Audioausgängen konvertiert, was den gleichzeitigen Anschluß mehrerer Empfänger erlaubt. Wählt man einen Audioeingang an, so wird das anliegende Signal in einen USB-Audio-Stream gewandelt und in Ihren Computer gesendet. Zeitgleich wird das Quellensignal auch zu den digitalen Audioausgängen konvertiert, welche z.B. zu Monitorzwecken mit einem digitalen Pegelmesser genutzt werden können, während über den USB-Weg die Audioaufnahme im Computer erfolgt. In beiden Fällen ist die Re-Clocking-Stufe zwischengeschaltet, um Ihr Audiosignal in bestmöglicher Qualität zu übertragen.

Audiotaktgenerierung der nächsten Generation

Die mit dem weltweit bekannten MC-3+ Smart Clock erstmals eingeführte 1G-Clock-Technologie von MUTEC setzt bis heute Maßstäbe bei der Generierung nahezu jitter-freie Taktsignale. Durch intensive Tests hatten unsere Ingenieure eine Referenztaktrate für den DDS-Prozeß (Direkt Digitale Synthese) errechnet, bei welcher Jitter- und Rausch-Artefakte, die in allen sonstigen DDS-Prozessen immer präsent sind, auf ein Mindestmaß reduziert werden konnten. Aufbauend auf diesem Fundament ist es uns gelungen, die auf unserer 1G-Clock-Technologie basierende Takterzeugung für den MC-3+USB nochmals zu verbessern und darüber hinaus durch Nutzung neuester Komponenten vor allem versorgungsseitige Störungen noch weiter zu unterdrücken. Unsere diversen Betatester haben bestätigt, daß diese Anstrengungen zu einer zusätzlichen, deutlich hörbaren Verbesserung der Transparenz und räumlichen Akustik beigetragen sowie insbesondere die Musikalität des re-clockten Audiomaterials auf ein neues Höchstmaß gesteigert haben.

Der MC-3+ USB im Studio und bei Live-Events

Der neue MC-3+ Smart Clock USB arbeitet auch als Taktverteiler, wobei er, im Gegensatz zu anderen Produkten, eingehende Signale vollständig regeneriert und dadurch in der Regel die Qualität der Signalquelle übertrifft. Auf diese Weise kann ein bestehendes Taktsystem stabilisiert und die Klangqualität Ihres gesamten Studio-Set-Ups zusätzlich deutlich verbessert werden. In Situationen, in denen die Genauigkeit der digital-kompensierten Takterzeugung des MC-3+USB nicht ausreichend ist, besteht die Möglichkeit, das System zu sog. Atomuhren oder GPS-Empfängern zu synchronisieren, um seine Taktgenauigkeit auf das höchstmögliche Niveau anzupassen. Hierbei werden nicht nur die übliche 10 MHz Taktfrequenz von Rubidium-basierenden Taktgeneratoren und GPS-Empfängern unterstützt, sondern z.B. auch 5 MHz von Caesium-basierenden Generatoren, sowie 1 MHz und 2,5 MHz Taktfrequenzen.

Für die Nutzung während Live-Aufzeichnungen oder in Übertragungswagen, bietet der MC-3+USB in jedem Betriebszustand eine vollständig redundante Signalgenerierung. Der Ausfall einer Taktreferenz oder deren Neusynchroniserung führen nicht zu Phasensprüngen oder Signalunterbrechungen an den Ausgängen des MC-3+USB, wodurch eine lückenlose Taktversorgung Ihres Aufnahme-Set-Ups gewährleistet ist.

 

  • MUTECs 1G-Clock-Technologie und Re-Clocking der neuesten Generation
  • Audiophiles, asynchrones 2-Kanal-USB-Interface mit Ultra-Low-Noise Audiotaktoszillatoren und galvanischer Isolierung zur Vermeidung von HF-Interferenzen
  • Effektive Netzfilterung und rauschärmste, mehrstufige Spannungsversorgung
  • Regeneriert und verbessert die Audioqualität von USB-Audio- und DSD/DoP-Streams sowie angeschlossener Geräte deutlich hörbar
  • Bietet einzigartiges, extern-referenziertes Re-Clocking, synchronisiert zu Rubidium-/Caesium-Atomuhren oder GPS-Empfängern
  • Arbeitet als flexible digitale Umschaltmatrix, Audioformatkonverter und Master Clock
  • Kompatibel zu Apple Macintosh und Windows-PCs
  • Einfache Bedienoberfläche und Installation
  • Update-Fähigkeit durch USB-Interface
  • Erhältlich mit schwarzer oder Aluminium-farbener Front
  • Wandelt DSD/DoP-Streams (64-256) zu PCM-Audio mit wählbarer Ausgangstaktrate
  • Konvertiert zwischen USB-PCM-Audio, USB-DSD/DoP-Audio, AES3 und S/P-DIF sowie AES11 und Word Clock
  • Ausgabe von USB-Audio-Streams an fünf digitalen Audioschnittstellen gleichzeitig
  • Hochkompatibler USB-Audio-Class-2.0-Treiber für Windows unterstützt ASIO, MME, DirectSound, WASAPI, Kernel Streaming, PCM 16Bit, 24Bit, 32Bit und Float-32Bit bei allen Taktraten zw. 44,1kHz und 192,0kHz
  • Ultra-Low-Jitter Word-Clock-Generierung mit Taktraten bis zu 1.536,0 kHz
  • Skalierbarkeit auf FS1x512-Takte, 22,5792 MHz & 24,576 MHz, für z.B. High-End-Audio-Interfaces
  • Synchronisiert zu Rubidium- (10 MHz), Caesium- (5 MHz) und GPS-Taktreferenzen
  • Digital-kompensierte Taktgenauigkeit für höchste Präzision der generierten Taktsignale
  • Generiert Word-Clock-, Super-Clock-, AES11- und S/P-DIF-Referenztakte simultan
  • Gibt Taktsignale in allen Betriebszuständen redundant aus
  • Verhindert sog. digitale "Klicks und Pops" in Audioaufnahmen
  • Separate Lock-Anzeigen der Takt-/Audioreferenz und Re-Clock-Referenz
  • USB-, AES/EBU-, AES/EBUid- und S/P-DIF-Schnittstellen in einem Gerät
  • S/P-DIF-Verbindungen via BNC-, RCA- und optischer Schnittstellen als Ein- und Ausgänge verfügbar
  • Taktraten-Anzeigen für die digitalen Audioeingänge und DSD/DoP-Formate
  • LEDs und Bedienelemente abschaltbar zur Verhinderung versehentlicher Bedienung
  • Platzsparendes 9.5"-Gehäuse, Rack-montierbar
  • Eingebautes, international nutzbares Netzteil 

Menu