Choose your language

AVID HEAT

HEAT für Ihren Mix!

Jetzt bekommen Sie die Wärme und den Klangcharakter von Analoggeräten gleich im Paket mitgeliefert: mit HEAT (Harmonically Enhanced Algorithm Technology), einem einfach zu bedienenden Software-Add-On für Pro Tools | HD-Systeme, das den Wohlklang der besten Analoggeräte für Sie verfügbar macht - ohne zusätzliche Kosten oder Platzbedarf. Sie erhalten jetzt die unverwechselbaren Klangeigenschaften von Vintage-Analogkonsolen oder externen Geräten zur harmonischen Verfeinerung Ihrer Musik- oder Film-Soundmischungen direkt in Pro Tools.


Die wichtigsten Features

  • Wärme und Charakter analoger Geräte für Mixes auf Pro Tools | HD-Systemen
  • Direkter Start von HEAT im Pro Tools-Fenster, ohne Plug-In separat aufzurufen
  • Steuerung von HEAT auf allen Kanälen des Mix als nur eine Instanz
  • Realistische Nachahmung des Klangs von Audiomaterial, das mit analogem Vintage-Equipment gemischt wurde
  • Entwickelt in Zusammenarbeit mit Cranesong-Gründer Dave Hill

 

Die Meinung von Audio-Guru Dave Hill

Dave Hill, der legendäre Designer und Gründer von Cranesong, erklärt, was vielen Profis in der digitalen Welt fehlt und wie HEAT Ihren Mixes Wärme und das gewisse analoge Extra verleiht.


Features

HEAT wurde in Zusammenarbeit mit dem berühmten Audiodesigner und Crane Song-Gründer Dave Hill entwickelt und lässt sich eng in Pro Tools | HDX-, Pro Tools | HD Native- oder ältere Pro Tools | HD-Systeme integrieren, sodass Sie so problemlos wie noch nie vielfältige Mischungen realisieren können, die in Sachen Wärme, Klarheit und Druck ihresgleichen suchen.


Vintage-Sound, moderne Technologie

HEAT wärmt Ihren Sound nicht nur an. Es webt die Farbeigenschaften von analogen Vintage-Mischpulten, Vakuumröhren-Schaltkreisen und analogem Band mithilfe von hochwertigen, intelligenten Algorithmen nahtlos in Ihren Mix. In der analogen Welt gelangen die Klangeigenschaften beim Mischen auf einem analogen Pult oder bei der Aufnahme auf Analogband in die einzelnen Audiospuren. Das Funktionsprinzip von HEAT ist ähnlich: Alle Audiospuren werden einzeln verarbeitet. Daneben bietet HEAT Ihnen aber auch die erforderliche Leistungsstärke, um Drive- und Tonsteuerung feinzujustieren und den gewünschten Klang zu kreieren - egal ob dieser üppiger, heller, ruhiger oder lebendiger sein soll. Weiterhin können Sie einzelne Spuren oder vollständige Mischungen miteinander vergleichen, um aus Ihrem Werk die am besten gelungene Variante, Pre oder Post oder die Version ohne HEAT auszuwählen.

HEAT nutzt AAX DSP-, AAX Native- und TDM-Architekturen, ist aber kein Plug-In und damit leichter zugänglich und schneller und einfacher zu handhaben. Das deswegen, weil HEAT direkt im Pro Tools-Mischfenster integriert ist und nicht einzeln in Spuren eingeschleift oder über das Menü ausgewählt werden muss. Wenden Sie es auf den ganzen Mix an, um Drive und Ton global zu steuern. Es ist simpel: einmal Einstellen genügt. Oder bearbeiten Sie einzelne Spuren, um bestimmte Klangeigenschaften zu erreichen.


Outboard-Funktionen jetzt integriert

Egal, ob Sie Musikalben oder musikalische Untermalungen mischen: Sie sind nicht länger auf teures analoges Equipment angewiesen, sondern kreieren mit HEAT ohne Zusatzgeräte Ihren Traum-Sound. Es ist ein Einfaches, extrem gut klingende Mixes mit ähnlichen Klangeigenschaften zu kreieren wie bei auf einem Vintage-Pult gemixten Material, etwa angenehm klingende harmonische Verzerrungen, die Ihre Mischungen zusammenhalten. Dabei sparen Sie sich die andernfalls üblichen technischen Komplexitäten und damit verbundenen Kosten.


Postproduktion - der Sound erwacht zum Leben

Als Sounddesigner oder SFX-Editor fügen Sie mit HEAT kraftlos oder steril klingenden Tracks Lebendigkeit, Druck und Sättigung hinzu. Mit ein wenig Experimentieren können Sie den Charakter eines Audio-Assets auch komplett verändern und in etwas Einzigartiges, Neues verwandeln.

 

Medien

Menu